Bohnenkraut

Satureja hortensis

Verwendung:
Verwendet werden die Blätter frisch und getrocknet. Bohnenkraut eignet sich ideal für fette Fleisch- und Fischgerichte, defitge Suppen, Kartoffelgerichte, Wild und Pilzgerichten. Seinen Namen hat es ursprünglich, da sich damit Bohnensalate sehr gut würzen lassen.

Vorkommen:
Ursprünglich stammt Bohnenkraut aus Asien, genauer gesagt aus dem östlichen Mittelmeerraum. Heute ist es weitgehend in Europa, Indien und sogar teilweise in Südafrika heimisch.

vgl. Anne Iburg "Dumonts kleines Gewürz Lexikon", Eggolsheim, Dörfler Verlag GmbH


Produkte mit Bohnenkraut.