Lorbeer

Laurus nobilis

Verwendung:
Verwendet werden die Blätter frisch und getrocknet. Loorbeerblätter passen zu allen Gerichte, die sauer sind: Sauerkraut, Sülze, Rote Beete, Gurken und Heringe. Sie passen aber auch zu deftigen Speisen wie Sauerbraten, Wild, Kartoffelgerichten, Gulasch und Ragouts. Vor allem in der mediterranen Küche werden sie sehr vielseitig eingesetzt.

Vorkommen:
Ursprünglich stammt der Lorbeerbaum aus Kleinasien (Zypern, Türkei). Heute hat er sich auf den ganzen Mittelmeerraum von Spanien bis in die Türkei und nach Marokko ausgebreitet. 

vgl. Anne Iburg "Dumonts kleines Gewürz Lexikon", Eggolsheim, Dörfler Verlag GmbH


Produkte mit Lorbeer.