Kümmel

Carum carvi

Verwendung:
Verwendet wird der Samen, getrocknet, ganz und gemahlen. Kümmel harmonisiert nicht gut mit anderen Gewürzen, weswegen man ihn lieber als "Einzelgänger" handelt. In Kohlgerichten wie Wirsing- und Weißkohlgerichten, sowie in Sauerkraut ist er einfach unverzichtbar. Er passt aber auch zu herzhaften Speisen wie zu Gans und Schwein, Lamm und Blechkartoffeln. Gerne wird auch Brot und Lebkuchen mit Kümmel gewürzt.

Vorkommen:
Kümmel wächst wild in Europa, Nordafrika, Vorderasien und Indien und zählt zu den ältesten europäischen Gewürzen überhaupt. Kultiviert wird er heute vor allem in Polen, Ungarn und den Niederlanden.

vgl. Anne Iburg "Dumonts kleines Gewürz Lexikon", Eggolsheim, Dörfler Verlag GmbH


Produkte mit Kümmel: