Snackalternativen zur EM

Dienstag, 14. Juni 2016

Snackalternativen zur EM

Die EM ist in vollem Gange. Für alle, die nicht immer nur Chips & Co. zum Knabbern für die Spiele haben möchten, sondern etwas mehr Würze in den Snackalltag bringen wollen, haben wir hier ein paar Rezepte mit alternativen Snackideen zusammengetragen.

Kichererbsen zum Snacken

Zutaten:

400 g Kichererbsen (Dose oder Glas)

Öl, am besten geschmacksneutral

1 TL Cayennepfeffer
1 TL Kreuzkümmelpulver
1 TL Paprikapulver edelsüß
1 TL Knoblauchgranulat oder frischer Knoblauch
1 TL Salz

Zubereitung:

Kichererbsen mit kaltem Wasser in einem Sieb waschen und abtropfen lassen. Dann die Kichererbsen zwischen zwei Geschirrtüchern trocknen lassen.
Die trockenen Kichererbsen auf einem Backblech mit Backpapier verteilen und im Backrohr 30 - 35 Minuten backen. (Ober- und Unterhitze: 190 Grad/Umluft: 175 Grad). Die Erbsen etwa alle 10 Minuten wenden. Wenn die Erbsen leicht gebräunt und knusprig sind, sind sie fertig.
Währenddessen alle Gewürze in eine Schüssel geben und vermischen.
Die fertigen, noch heißen Kichererbsen in eine andere Schüssel geben, mit Öl beträufeln und verrühren, damit sich das Öl gut verteilt. Anschließend die Gewürzmischung dazugeben und alles gut durchrühren, bis sich die Gewürze gleichmäßig über die Erbsen verteilt haben.
Die Erbsen abkühlen lassen und genießen.

Schweinsfilet-Fingerfood

Zutaten:

500 g Schweinsfilet
100 ml Weißwein
Rosmarin (getrocknet oder frisch)
5 Zehen Knoblauch
4 EL Zitronensaft
4 EL Olivenöl
Pfeffer
Salz

Zubereitung:

Das Schweinsfilet von Fett und Sehnen befreien, in 1 cm dicke Medaillons schneiden und diese mit Salz und Pfeffer würzen.
Rosmarin waschen und die Nadeln fein hacken.
Medaillons mit 2 EL Öl von jeder Seite für je drei Minuten scharf anbraten, dann in eine Schale legen und mit dem Rosmarin bestreuen.
Knoblauch schälen und in dünne Scheiben schneiden. In der Pfanne mit dem Bratensatz andünsten (nicht zu lang, sonst wird der Knoblauch bitter) und dann mit dem Wein ablöschen.
Gießen Sie die Sauce über die Medaillons und beträufeln Sie sie noch mit 2 EL Öl und dem Zitronensaft.
Noch einmal mit Salz und Pfeffer würzen, alles abkühlen lassen und dann 12 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen.

Rohkost-Cracker

Zutaten:

160 g Sonnenblumenkerne
160 g Leinsamen
100 g Kürbiskerne
150 ml Wasser
5 EL Hanfsamen, geschält
2 EL Chiasamen
2 TL Salz
1 TL Pfeffer
1 TL Cayennepfeffer
1 Prise Chilipulver

Zubereitung:

Sonnenblumen- und Kürbiskerne sowie den Leinsamen (bis auf eine Hand voll) mahlen. Dann alles in eine Schüssel geben und die restlichen Leinsamen, Chiasamen und Gewürze hinzufügen und vermischen.
Wasser dazugeben und alles zu einer festen Masse kneten. Die Masse zugedeckt 2 Stunden ziehen lassen.
Den Teig flach drücken und mit Formen die Cracker ausstechen. Alles auf ein Backblech mit Backpapier legen und trocknen lassen (im Backrohr bei 50 Grad).

Rote Rübe & Walnuss Dip

Zutaten:

50 g Nüsse
2 Rote Rüben (frisch)
1 Stück Ingwer (frisch)
½ TL Schwarzer Pfeffer
1 TL Sesampaste

Ein Schuss Zitronensaft

Zubereitung:

Rösten Sie die Nüsse kurz in einer Pfanne an, damit sie ihr volles Aroma entfalten. Die Roten Rüben kochen Sie derweil in Salzwasser weich. Geben Sie nun die Nüsse, die Roten Rüben und die restlichen Zutaten in einen Mixer.

Viel Spaß beim Daumendrücken und Snacken!