Liebstöckel

Levisticum officinale

Verwendung:
Verwendet werden Blätter und Wurzel, frisch. Vor allem in der ligurischen Küche ist Liebstöckel sehr verbreitet. Er würzt vor allem Suppen, Eintöpfe und Kräuteressig. In Österreich und Deutschland wird Liebstöckel auch oft "Maggikraut" genannt. 

Vorkommen:
Ursprünglich soll Liebstöckel aus Asien stammen, heute ist er jedoch weitgehend in vielen Teilen Europas beheimatet. Im Mittelmeerraum wird Liebstöckel schon zur Zeit der alten Römer kultiviert. 

vgl. Anne Iburg "Dumonts kleines Gewürz Lexikon", Eggolsheim, Dörfler Verlag GmbH


Produkte mit Liebstöckel.