Weihnachtliche Backideen - Lebkuchen & Vanillekipferl

Dienstag, 13. Dezember 2016

Weihnachtliche Backideen - Lebkuchen & Vanillekipferl

Weihnachten steht vor der Tür und was passt besser zu Weihnachten, als Lebkuchen und Vanillekipferl? Wir stellen Ihnen zwei Rezepte vor, die die schönste Zeit des Jahres perfekt ergänzen.

Die Herstellung von Lebkuchen hat eine lange Tradition, die im Laufe der Zeit viele verschiedene regionale Varianten hervorgebracht hat. Früher wurden Lebkuchen von so genannten Lebzeltern hergestellt. Es handelte sich dabei um ein eigenes Handwerk.

Das Besondere an Lebkuchen ist, dass er zwar eine ordentliche Menge an Süßungsmitteln beinhaltet (traditionell wird Honig verwendet), er jedoch praktisch frei von Wasser, Milch oder Fett ist. Dadurch ist er ausgesprochen lange haltbar. Typisch ist auch, dass Lebkuchen stark gewürzt ist.

Wir möchten Ihnen jetzt ein Rezept für einen Lebkuchenteig vorstellen. Da es immer am besten schmeckt, wenn alles selbst gemacht wird, haben wir auch noch ein Rezept für eine Lebkuchengewürzmischung dazugegeben.

Als kleine Zugabe finden Sie noch ein Rezept für Dinkel-Vanillekipferl.

Lebkuchengewürz

Zutaten

  • 6 Pimentkörner
  • 6 Gewürznelken
  • 6 Kardamomkapseln, grün
  • 1 Sternanis
  • 1 EL Zimt
  • ½ EL gemahlener Ingwer
  • ½ EL Koriandersamen
  • 1 TL gemahlene Muskatblüten

Zubereitung

  1. Die Samen aus den Kardamomkapseln lösen. Die Kardamomsamen, Pimentkörner, Gewürznelken, Koriandersamen und Sternanis in einer Pfanne anrösten, bis es schön duftet.
  2. Mit den anderen Gewürzen vermischen und in einen Mörser zerkleinern, bis ein feines Pulver entstanden ist.
  3. Hinweis: Unbedingt in einem absolut luftdichten Gefäß aufbewahren, bis das Lebkuchengewürz verwendet wird, sonst raucht es schnell aus.

Lebkuchenteig

Zutaten

  • 600 g Roggenmehl
  • 400 g Rohrzucker
  • 30 g Lebkuchengewürz
  • 4 Eier
  • 4 EL Honig
  • 1 TL Natron

Zubereitung

  • Alle Zutaten miteinander vermischen und gut durchkneten bis ein glatter Teig entsteht.
  • Den Teig über Nacht in einer Schüssel, die mit einem Tuch zugedeckt wird, rasten lassen.
  • Den Teig auswalken, bis er etwa einen halben Zentimeter dick ist.
  • Mit Formen Kekse ausstechen, diese mit Ei bestreichen.
  • Bei 170 Grad Celsius im Backrohr goldbraun backen.
  • Genießen.

Dinkel-Vanillekipferl

Kein Weihnachten ohne Vanillekipferl. Das haben wir uns auch gedacht, weshalb wir hier eine Rezeptvariante mit Dinkel für Sie haben.

Zutaten

  • 400 g Dinkelvollkornmehl
  • 300 g Butter
  • 300 g gemahlene Mandeln
  • 300 g Honig
  • 3 Eidotter
  • 3 Vanilleschoten (gemahlen)

Zubereitung

  1. Dinkelmehl, Butter, Mandeln, Honig und Vanille vermischen und dann mit den Eidottern zu einem glatten Teig verrühren.
  2. Alles gut durchkneten und zwei Stunden kühl ziehen lassen.
  3. Den Teig in kleine Stücke teilen und daraus Kipferl formen.
  4. Die geformten Kipferl auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und im vorgeheizten Ofen bei 170 Grad rund 15 Minuten backen.
  5. Mit Staubzucker bestreuen.

Tipp: Statt der geriebenen Mandeln können Sie auch Walnüsse verwenden. Das macht die Kipferl etwas saftiger.

Mit diesen Rezepten verabschieden wir uns mit unserem Magazin für dieses Jahr in die Weihnachtspause. Das Piccantino-Team wünscht frohe Weihnachten, besinnliche Feiertage und ein wunderschönes neues Jahr.