Montag, 23. Februar 2015

Nervenstärkender Ge-Nuss: Knabberspaß für die ganze Familie

Noch immer versinkt die Sonne früh am Horizont, da ist man gerne zu Hause und versüßt sich den Abend mit Knabbergenuss. Ob beim gemeinsamen Brettspiel, zum TV-Film oder neben einem guten Buch: Beim gesunden Knabberspaß greifen alle gerne zu, die Schale mit den nussigen Leckerlis darf nie leer sein oder fehlen! 

Walnüsse, Haselnüsse, Erdnüsse, Macadamianüsse, MandelnPinienkerne, Sonnenblumenkerne, Pekannüsse oder geröstete Kürbiskerne sind kleine, aber knackig feine Kraftpakete, die uns mit vielen, gesundheitlich wertvollen Stoffen versorgen. Und uns dabei nicht einmal dick machen! Samen und Nüsse sind konzentrierte Energie und enthalten zwar viele Kalorien, eine Handvoll kerniges Kraftpaket ist trotzdem der ideale Snack für Zwischendurch. Neueste Studien zeigen, dass man sogar dann Nüsse essen soll, wenn man an zu vielen Kilos knabbert…

Nüsse sind also rundum köstlich und gesund, warum?

Nüsse knabbern heißt, der Blutzuckerspiegel bleibt hoch, und der Heißhunger kann sich hinten anstellen. Nüsse helfen, die Nerven und einen kühlen Kopf zu bewahren, sie stärken das Immunsystem und die Konzentrationsfähigkeit, unterstützen Leber und Bauchspeicheldrüse beim Entgiften, schützen vor Herzinfarkt und Schlaganfall sowie die Hornhaut der Augen, reduzieren das Risiko auf Diabetes, tricksen die gemeinen freien Radikale aus, tun dank der Ballaststoffe dem Darm gut und machen die Haut geschmeidig. Vor allem aber sind Nüsse aufgrund ihres hohen Anteils an Vitamin B und Magnesium richtige Nervennahrung – nicht umsonst besteht das „Studentenfutter“ zu einem guten Teil aus Nüssen.

So gesund sind Nüsse? Ja, aber vor allem sind sie köstlich. Das sehen nicht nur Eichhörnchen und Vögel so – auch Sterneköche greifen bei Nüssen zu. Z. B., wenn es sich um eine Kombination aus Haselnuss- und Bergkernsalz handelt: Eine Köstlichkeit, die nicht nur Gemüse geschmacklich verfeinert. Beim reinen Knabberspaß sind ungesalzene Nüsse allerdings vorzuziehen: Gesalzene Nüsse enthalten oft sehr viel Kochsalz – und das ist nicht gerade sehr gesund. Aufpassen müssen natürlich auch Allergiker – für sie kann der Knabbergenuss leider gefährliche Folgen haben!